Instandhaltung der Rheinquerungen muss Priorität haben

© X Andreas Wiese, Düsseldorf
© X Andreas Wiese, Düsseldorf
© X Andreas Wiese, Düsseldorf
© X Andreas Wiese, Düsseldorf
© X Andreas Wiese, Düsseldorf

Zwischen Emmerich und Bonn queren 28 Brücken den Rhein, davon fünf Eisenbahnbrücken, zwölf  Straßenbrücken in der Baulastträgerschaft des Bundes und elf kommunale Straßenbrücken. Im Durchschnitt wird der Zustand der Strombrücken nach unseren Analysen mit „nicht ausreichend“ bewertet. Auf das einzelne Brückenbauwerk heruntergebrochen sieht die Situation sogar noch dramatischer aus. Die bundesweit bekannten Autobahnbrücken in Leverkusen (A1) und Duisburg-Neuenkamp (A40) werden sogar mit ungenügend (Zustandsnote 3,5) bewertet. Auch die Brücken im IHK-Bezirk Mittlerer Niederrhein sind betroffen. Die IHKs im Rheinland weisen in ihrem gemeinsamen Positionspapier auf die bestehenden Mängel hin und regen eine organisatorische Änderung für Instandhaltung und Planung an.