IHK-Netzwerk „Mobilität und Logistik“

IHK-Netzwerk „Mobilität und Logistik“
© IHK Mittlerer Niederrhein

Das sind wir

Die zentrale Lage des Rheinlands mit trimodalen Verkehrsanbindungen schafft beste Voraussetzungen für eine starke Verkehrs- und Logistikbranche. Nicht zuletzt dank dieser Standortgunst hat sich eine Vielzahl von Unternehmen hier angesiedelt und etabliert. Mit dem Netzwerk „Mobilität und Logistik“ fördern wir den regionalen Erfahrungsaustausch zwischen Akteuren aus dem weit gefassten Bereich der Logistik. Wir verfolgen das Ziel, in einem offenen und vertrauensvollen Dialog zu diskutieren, Positionen zu finden und Initiativen zu entwickeln.

Sprecher des Netzwerks ist IHK-Vollversammlungsmitglied Tobias Haberland, Geschäftsführer der M. Zietzschmann GmbH & Co. KG mit Sitz im Neusser Hafen. Der Logistikexperte mit trimodalem Blick führt ein unabhängiges Familienunternehmen mit über 100-jähriger Tradition und rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Damit der Mittlere Niederrhein auch in Zukunft eine erfolgreiche Logistikregion bleibt, braucht es leistungsfähige Verkehrswege, innovative Mobilitätslösungen und agile Netzwerke. In unserem Netzwerk können wir aktuelle Themen diskutieren, voneinander lernen und einen gewinnbringenden Austausch pflegen.“

Tobias Haberland, Sprecher

Die nächsten Termine

Termin Ort Thema

04.07.2024

Netzwerktreffen bei GE Grid in Mönchengladbach

Großraum- und Schwertransporte am Beispiel von Transformatoren.

20.11.2024

Mobilitätskongress Rheinland in Düsseldorf

Wie schaffen wir die Verkehrswende? - Wege aus der Krise



Das machen wir

Im IHK-Netzwerk „Mobilität und Logistik“ erhalten Fach- und Führungskräfte unter anderem die Möglichkeit, interessante Unternehmen der Branche zu besuchen. Der Erfahrungsaustausch und das Knüpfen und Pflegen von Kontakten sind dabei wesentliche Bestandteile des Netzwerks.

 Das Netzwerk wird regelmäßig angeboten. Ihre Vorteile sind:

  • Halten Sie sich bei verkehrsrechtlichen Neuerungen auf dem Laufenden.
  • Bringen Sie selbst Themen und Expertise ein.
  • Nutzen Sie den informativen Austausch mit anderen Unternehmerinnen und Unternehmern.
  • Blicken Sie hinter die Kulissen erfolgreicher Unternehmen der Verkehrs- und Logistikbranche.

Das haben wir gemacht

Netzwerktreffen Betriebliches Mobilitätsmanagement in Kempen 

Im Technologiezentrum Kempen stand beim Netzwerktreffen im Februar das Thema Betriebliches Mobilitätsmanagement im Fokus. 

Dr. Inga Molenda von der Agiplan GmbH und Sonja Hellali-Milani vom IHK-Netzwerk Betriebliche Mobilität NRW informierten die Unternehmerinnen und Unternehmer über die Bedeutung und Potenziale der Betrieblichen Mobilität. Insbesondere standen die Chancen der Unternehmen im Fokus, sich diesbezüglich modern aufzustellen und sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren.

Netzwerktreffen Trends in der modernen Lagerlogistik bei Asics in Krefeld   

Im zentralen Europawarenlager des Sportartikelherstellers Asics in Krefeld Fichtenhain fand das Netzwerktreffen am 15. Juni statt. Dieses mal standen die Themen Robotics, Künstliche  Intelligenz und weitere Trends in der modernen Lagerlogistik im Fokus.  

Während Alexander Krooß vom Fraunhofer IML veranschaulichte, welche Innovationen in den Bereichen Robotics und Künstlicher Intelligenz die Warenwirtschaft künftig beeinflussen werden, zeigte Jan Sperling von der Mecalux GmbH anhand von Best-Practice Beispielen, was bereits heute in der Praxis umgesetzt wird. Gastgeber Andreas van Wasen von Asics rundete das Treffen ab mit einer Unternehmensvorstellung und einer abschließenden Führung durch das imposante Zentrallager.     

Exkursion zum Seehafen Rotterdam 

Am 11. Juli 2023 fand eine netzwerkübergreifende Exkursion in den Seehafen Rotterdam statt. Thematisch im Fokus stand das Thema Zollabwicklung.

Netzwerktreffen Besichtigung der A44 Flughafenbrücke   

Am 20. September 2023 hatten wir Gelegenheit die im Jahr 2002 fertiggestellte A 44 Flughafenbrücke zu besichtigen.

Die Autobahn GmbH um Birgit Garbe und Klaus Albrecht ermöglichten einmalige Einblicke in das imposante Innere einer Rheinbrücke. Als Highlight erfolgte der Aufstieg bis in die Spitze des nördlichen der beiden Dreieckspylone, der mit einem großartigen Ausblick belohnt wurde.

Die Flughafenbrücke schloss im Jahr 2022 eine Lücke innerhalb des Autobahnnetzes und bedeutete insbesondere für die Gewerbeflächen entlang der A44 von Meerbusch über Krefeld bis nach Willich und Mönchengladbach eine erhebliche Aufwertung. Heute gewinnt das Bauwerk - vor dem Hintergrund der maroden Brücken im Umkreis - auch als Ausweichstrecke immer mehr an Bedeutung.       

Machen Sie mit!

Die Teilnahme am IHK-Netzwerk „Mobilität und Logistik“ und die damit verbundenen Informationen, Angebote und Veranstaltungen sind unverbindlich und kostenlos. Einladungen zu den Netzwerktreffen senden wir Ihnen gerne nach einer Registrierung zu.

Kontaktdaten
Weitere Angaben
Sicherheitsfrage

Bitte übertragen Sie den Text aus diesem Bild in das darunter liegende Feld



Datenschutz